Orthopädie Prof. Dr. med. Heinz Lohrer

Prof. Dr. med. Heinz Lohrer

European Sportscare Network (ESN) – Sportorthopädie aus Leidenschaft!

„Wir wollen nicht nur Ihre Arbeitsfähigkeit, sondern Ihre uneingeschränkte Sportfähigkeit und damit Ihre Lebensqualität erhalten!“
Dieser Anspruch ist unser täglicher Antrieb für eine erfolgreiche Behandlung. Als ehemaliger Zehnkämpfer habe ich mich bereits während meiner Facharztausbildung auf die Sportorthopädie konzentriert. Sie fasziniert mich bis heute und ist meine große Leidenschaft.

Jahrzehntelange Erfahrung

Im Sportmedizinischen Institut Frankfurt am Main war ich 26 Jahre in leitender Funktion tätig und war während dieser Zeit auch ärztlicher Leiter des Olympiastützpunkts Hessen. Während dieser Zeit legte ich den Grundstein für mein umfassendes Know-how im Bereich von Diagnostik und Behandlung von Spitzenathleten, leistungsorientiert trainierenden Sportlern sowie Breitensportlern. Davon profitieren all jene Menschen, die gerne Sport treiben und für die Bewegung ein unverzichtbarer Teil ihres Lebens ist.

Konzentration auf das Wesentliche

Im ESN – Zentrum für Sportorthopädie biete ich meinen Patienten ein breites Spektrum meiner sportorthopädischen Kompetenz zu Diagnostik und Therapie. Dazu gehört, die Ursache der Beschwerden genau zu erkennen, um sie dann zielgerichtet und mit größten Erfolgsaussichten zu behandeln. Jeder Patient wird von mir persönlich betreut: von der Diagnostik bis zur Reintegration in seinen Sport.

Keine Massenmedizin

In Zeiten von erhöhter Effizienz und Wirtschaftlichkeit kommt oft das Wichtigste zu kurz: der Patient. Deshalb habe ich mich von der „Massenmedizin“ abgewendet – hin zur individuellen Sportmedizin. Das heißt: Ich nehme mir für jeden Patienten ausreichend Zeit, um eine genaue Diagnostik und erfolgreiche Therapie sicherzustellen. Damit praktiziere ich eine individuelle Sportorthopädie.

Moderne Spitzenmedizin

Wesentliches Merkmal des Zentrums für Sportorthopädie ist, dass ich einem ganzheitlichen Konzept folge. Deshalb umfasst das Leistungsspektrum sowohl konservative als auch operative Therapien. So habe ich minimalinvasive Operationsverfahren entwickelt und die wissenschaftlichen Ergebnisse evaluiert und publiziert.

Immer auf dem neuesten Stand

Meine nationalen und internationalen Kontakte sowie engen Verbindungen zu Ärztenetzwerken (ESN) und wissenschaftlichen Vereinigungen (ECOSEP) stellen sicher, dass ich immer über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Sportorthopädie informiert bin. Auch durch meine unverändert intensiven Forschungsaktivitäten und wissenschaftlichen Erkenntnisse erweitere ich ständig mein Wissen. Davon profitieren meine Patienten bereits seit vielen Jahren. Auch in Zukunft können sie sich darauf verlassen, eine sportorthopädische Behandlung auf höchstem medizinischen Niveau zu erhalten.

Prof. Dr. med. Heinz Lohrer

1976–1982
Studium (Humanmedizin) in Freiburg/Breisgau

1982
Approbation als Arzt und Promotion

Anschließende Facharztausbildung in Donaueschingen, Lüdenscheid-Hellersen (Krankenhaus für Sportverletzte) und in Freiburg. Anerkennung als • Orthopäde 1988 • Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin 1997 • Zusatzbezeichnung: Sportmedizin • Zusatzbezeichnung: Manuelle Therapie/Chirotherapie

1989–1995
Leiter der orthopädischen Abteilung im Sportmedizinischen Institut Frankfurt a. M. e.V.

1995–2016
Ärztlicher Direktor des Sportmedizinischen Institutes Frankfurt a. M. e.V. Ärztlicher Leiter der Sportärztlichen Hauptberatungsstelle des Landes Hessen und des Olympiastützpunkts Hessen

Seit März 2016
ESN – Zentrum für Sportorthopädie, Wiesbaden-Nordenstadt

2009
Bestellung zum Honorarprofessor, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Brsg.

Olympiaarzt 1992 in Barcelona

Olympiaarzt 1996 in Atlanta

Olympiaarzt 2000 in Sydney

Leitender Verbandsarzt im Deutschen Turner-Bund (DTB) und bis 2010 Verbandsarzt im Deutschen Leichtathletikverband (DLV). Erster Verbandsarzt der Deutschen Triathlon Union 1989–1995

Seit November 2011
Mitglied im Bereichsvorstand Olympischer Spitzensport des Deutschen Turner Bundes
Vice Chairman of the European College of Sports and Exercise Physicians (ECOSEP)
Wissenschaftlicher Beirat bei verschiedenen wissenschaftlichen Zeitschriften

1996–2001
Vorstandsmitglied Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin GOTS

Vorstandsmitglied im Freundeskreis der Münchner Bildungsstätte für Orthopädieschuhtechnik.
Über 80 wissenschaftliche Publikationen in PubMed gelisteten „Peer review“-Zeitschriften.
20–30 wissenschaftliche Vorträge/Jahr auf nationalen und internationalen Fortbildungsveranstaltungen.

Praxisimpressionen